Berlin (AFP) Versicherungen verzögern Schadenszahlungen an Versicherte laut einer Umfrage des Bundesjustizministeriums (BMJ) unter Gerichten nicht systematisch. Entsprechende Vorwürfe von Verbraucherschützern hätten sich "ganz überwiegend" nicht bestätigt, teilte das Ministerium am Donnerstag in Berlin unter Berufung auf Stellungnahmen der Justizverwaltungen der Bundesländer mit. Den Angaben der Justizbehörden zufolge gebe es "keine Zunahme eines zögerlichen Regulierungsverhaltens" und "keine 'Zermürbungsversuche'" gegenüber Versicherten durch Klagen von Versicherungsunternehmen gegen Ansprüche ihrer Kunden.