Paris (AFP) Frankreichs Bankenreform als Antwort auf die Finanzkrise ist endgültig unter Dach und Fach. Der französische Senat stimmte am Donnerstag in einer letzten Abstimmung für das Gesetz, demzufolge Banken in Frankreich künftig ihre besonders risikoreichen Investmentaktivitäten vom übrigen Kundengeschäft trennen müssen. Am Vorabend hatte bereits die Nationalversammlung für einen Kompromiss votiert, der im Vermittlungsausschuss zwischen der Parlamentskammer und dem Senat gefunden worden war.