Duisburg (SID) - Nach dem Zwangsabstieg und der wochenlangen Hängepartie um die Drittliga-Lizenz startet der MSV Duisburg mit einem Mini-Kader in die Saison. Wie der Fußball-Traditionsverein zwei Tage vor dem Saisonstart gegen den 1. FC Heidenheim am Samstag mitteilte, stehen 18 Spieler im Aufgebot des neuen Trainers Karsten Baumann.

Sechs Akteure aus dem Zweitliga-Kader sind bei den Zebras geblieben: Marcel Lenz, Markus Bollmann, Branimir Bajic, Tanju Öztürk, Kevin Wolze und Sascha Dum. Aus dem eigenen Nachwuchs rücken Maurice Schumacher, Maximilian Güll und Julien Rybacki in die erste Mannschaft auf. Als Neuzugänge stehen bisher Michael Ratajczak, Matthias Kühne, Jens Wissing, Phil Ofosu-Ayeh, Tobias Feisthammel, Deniz Aycicek, Michael Gardawski, Kingsley Onuegbu und Patrick Zoundi fest.

"Bei Branimir Bajic und Jens Wissing sind noch finale Details zu klären. Da beide aber gegen Heidenheim ausfallen, haben wir dabei keinen Druck", sagte Sportdirektor Ivo Grlic. Bajic ist für die ersten drei Ligaspiele gesperrt, Wissing ist angeschlagen. Grlic ist derzeit auf der Suche nach weiteren Verstärkungen. "Gut möglich, dass noch vor dem Auftaktspiel ein weiterer Akteur dazu kommt."