München (SID) - Die deutschen Fußball-Frauen würden im Falle eines Halbfinal-Einzugs bei der EM in Schweden sogar den Männer-Triple-Sieger Bayern München verdrängen. Sollte die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid am Sonntag mit einem Sieg gegen Italien (18.00 Uhr/ARD und Eurosport) den Sprung in die Vorschlussrunde schaffen, müssten die Bayern ihr seit Wochen ausverkauftes Spiel um den Uli-Hoeneß-Cup gegen den FC Barcelona verlegen.

Das Halbfinale der DFB-Frauen würde am kommenden Mittwoch um 20.30 Uhr stattfinden, zur selben Zeit steht aktuell die Neuauflage des Champions-League-Halbfinales zwischen Bayern und Barca im Sendeplan des ZDF. Da das "Zweite" sich verpflichtet hat, ein mögliches Halbfinale der deutschen Frauen zu zeigen, hätten diese Vorrang. Die Bayern würden ihr Spiel in diesem Fall auf 18.30 Uhr vorverlegen.