Lissabon (AFP) Portugals rechtsgerichtete Regierung hat am Donnerstag ein von der gesamten Opposition unterstütztes Misstrauensvotum im Parlament überstanden. Der von den Grünen eingebrachte Antrag wurde auch von den Sozialisten unterstützt, die derzeit mit der Regierungskoalition über Auswege aus der Krise verhandeln. Die konservative Sozialdemokratische Partei (PSD) von Ministerpräsident Pedro Passos Coelho und ihr rechter Juniorpartner CDS-PP schmetterten den Antrag mit ihrer deutlichen Parlamentsmehrheit ab.