L'Alpe d'Huez (dpa) - Der Franzose Christophe Riblon hat die Königsetappe der 100. Tour de France nach L'Alpe d'Huez gewonnen und für den ersten Heimsieg beim Jubiläum gesorgt. Riblon fing nach 172,5 Kilometern bei der Bergankunft den lange führenden Amerikaner Tejay van Garderen noch ab.

Der britische Tour-Spitzenreiter Christopher Froome verteidigte trotz Problemen beim Schlussanstieg sein Gelbes Trikot und ist dem Gesamtsieg erneut näher gekommen. Der ärgste Verfolger Alberto Contador verlor erneut Zeit. Nach dem Start der 18. Etappe in Gap war der Aufstieg nach L'Alpe d'Huez erstmals in der Tour-Geschichte zweimal zu bewältigen.