Moskau (AFP) Gegen die sofortige Inhaftierung des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny nach dessen Verurteilung zu fünf Jahren Lagerhaft hat die Staatsanwaltschaft am Donnerstag Beschwerde eingelegt. Zur Begründung hieß es, das Urteil gegen Nawalny wegen Veruntreuung sei noch nicht rechtskräftig. So lange dies nicht der Fall sei, könne Nawalny unter Auflagen in Freiheit bleiben. Nawalnys Anwalt Wadim Kobsew sagte der Nachrichtenagentur RIA Nowosti, für Freitag um 08.00 Uhr (MESZ) sei beim Gericht in Kirow eine Anhörung über die Haftbeschwerde angesetzt.