Hamburg (SID) - Mit der Weltmeisterschaft für Mixed-Teams als krönendem Abschluss am Sonntag (15.00 Uhr/ARD) findet der zur Weltserie gehörende Hamburg-Triathlon am Wochenende erstmals mit drei Rennen statt. "Diese WM verspricht ein absolut spektakuläres Ereignis zu werden", sagte OK-Chef Frank Bertling am Donnerstag in der Hansestadt.

Bei einem Supersprint mit 300 Meter Schwimmen, 6,6 Kilometer Radfahren und 1,6 Kilometer Laufen gehören jeweils zwei Frauen und zwei Männer zu einer Staffel. Erst seit 2010 beim Weltverband ITU im Programm, könnte dieser Mannschafts-Wettbewerb schon 2016 in Rio de Janeiro zum olympischen Programm gehören.

Im Herbst wird das Internationale Olympische Komitee darüber entscheiden. Um sich selbst ein Bild zu machen, wird IOC-Vizepräsident Thomas Bach, der als Nachfolger des scheidenden IOC-Präsidenten Jacques Rogge kandidiert, in der norddeutschen Metropole erwartet.

Im Einzelrennen am Samstag (18.00 Uhr) trifft Jan Frodeno, Olympiasieger von Peking 2008, unter anderem auf den Weltranglisten-Ersten Javier Gomez aus Spanien sowie Weltmeister Jonathan Brownlee (Großbritannien). Bei den Frauen, die ebenfalls am Samstag (15.50 Uhr/ZDF) auf die Strecke gehen, gehört die Weltcup-Führende Anne Haug aus Bayreuth zu den Favoritinnen.

"Die Form hat zuletzt gestimmt, aber ich hatte mehrfach eine gehörige Portion Pech. Das fehlende Glück will ich mir jetzt in Hamburg zurückholen", sagte Frodeno, der sich auch auf die Mannschafts-WM freut: "Für ein solches Rennen vor eigenem Publikum lohnt sich auch die etwas spezielle Vorbereitung auf dieses Format."