Beirut (AFP) Bei Gefechten zwischen Dschihadisten und Kurden im Norden Syriens sind 29 Kämpfer getötet worden. Mindestens 19 Mitglieder der Al-Nusra-Front und zehn kurdische Kämpfer seien seit Dienstag in der Provinz Hassaka nahe der türkischen Grenze getötet worden, teilte die der Opposition nahestehende Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag in London mit.