Brüssel (AFP) Der scheidende belgische König Albert II. hat das Land in seiner letzten Rede als Monarch zur Einheit aufgerufen. Den Zusammenhalt zu bewahren sei "nicht nur für die Qualität unseres Zusammenlebens, sondern auch für unseren Wohlstand essenziell", sagte Albert II. am Samstag in seiner im Fernsehen übertragenen Abschiedsansprache. Belgien habe sich auf friedlichem und demokratischem Wege von einem zentralisierten Staat zu einem Bundesstaat mit eigenständigen Teilen entwickelt, sagte der 79-Jährige.