Laguna Seca (SID) - Das Rennwochenende in Laguna Seca/Kalifornien hat für MotoGP-Pilot Stefan Bradl vielversprechend begonnen. Im Training zum Großen Preis der USA am Sonntag (23.00 MESZ/Sport1) fuhr der Zahlinger in 1:22,269 Minuten die zweitbeste Zeit. Schneller als der 23-Jährige war am Freitag lediglich Honda-Markenkollege Marc Márquez. Der WM-Spitzenreiter aus Spanien fuhr eine 1:22,040.

Auch Márquez' Landsleute Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa gingen im Training zum neunten WM-Lauf auf die Strecke. Beide hatten sich am vergangenen Wochenende bei Stürzen auf dem Sachsenring Schulterverletzungen zugezogen. Weltmeister Lorenzo (Yamaha), der erst am Samstag operiert worden war, wurde Sechster (1:22,467). Pedrosa (Honda) belegte den elften Platz (1:23,129). In Laguna Seca ist nur die MotoGP am Start. Nach dem Rennen steht die vierwöchige Sommerpause an.