Jerusalem (AFP) Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich erstmals öffentlich zu der geplanten Wiederaufnahme direkter Gespräche mit den Palästinensern geäußert. "Eine Wiederaufnahme des Friedensprozesses ist im vitalen strategischen Interesse des Staates Israel", erklärte Netanjahu am Samstag. Ein Ende des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern sei "wichtig", auch wegen "der Herausforderungen, denen wir gegenüberstehen, besonders aus dem Iran und Syrien". US-Außenminister John Kerry hatte am Freitag verkündet, dass Israelis und Palästinenser kommende Woche in Washington ihre seit Jahren auf Eis liegenden Verhandlungen wiederaufnehmen würden.