Washington (AFP) Die bekannte US-Journalistin Helen Thomas ist tot. Die 92-Jährige sei am Samstag nach langer Krankheit in Washington gestorben, teilte die Journalisten-Organisation Gridiron Club mit. Thomas war selbst Vorsitzende der prestigeträchtigen Vereinigung und deren erstes weibliches Mitglied gewesen. Sie arbeitete seit 1961 als Korrespondentin in Washington, zunächst für die Nachrichtenagentur United Press International (UPI). Fast ein halbes Jahrhundert berichtete sie aus dem Weißen Haus, wo in der ersten Reihe des Pressesaals stets ein namentlich gekennzeichneter Platz für sie reserviert war.