Zürich (SID) - Der deutsche Trainer Michael Skibbe hat mit Grasshopper Zürich im Spitzenspiel der Schweizer Fußball-Liga zumindest einen Teilerfolg errungen. Gegen Meister und Europa-League-Halbfinalist FC Basel kam der Pokalsieger am 2. Spieltag zu einem 1:1 (0:1). Damit ist der schwere Saisonstart für Skibbe nach dem 2:0 beim letztjährigen Dritten FC St. Gallen in der Vorwoche durchaus gelungen.

Izet Hajrovic rettete den "Grashüpfern" vor der enttäuschenden Kulisse von nur 9279 Zuschauern mit seinem schon zweiten Saisontor den Punkt (48.). Die vom früheren Stuttgarter und Kaiserslauterer Bundesliga-Profi Murat Yakin trainierten Baseler waren durch Fabian Schär in Führung gegangen (20.).

Skibbe hat bei den Grashoppers, die seit zehn Jahren auf den 28. Meistertitel warten, zunächst einen Einjahresvertrag erhalten, der sich bei Erreichen der Plätze eins bis vier in der Abschlusstabelle der Super League automatisch um ein Jahr verlängert.

Der 47-Jährige, 2002 an der Seite des DFB-Teamchefs Rudi Völler Vize-Weltmeister, hatte nach seinen Trainerstationen bei Bayer Leverkusen, Galatasaray Istanbul, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC zuletzt den türkischen Erstligisten Karabükspor betreut. Dort wurde er im November 2012 entlassen.