Lissabon (AFP) In der Regierungskrise in Portugal hat Präsident Anibal Cavaco Silva der rechtsgerichteten Koalition sein Vertrauen ausgesprochen. In seinen Augen sei es die "beste Lösung, wenn die aktuelle Regierung im Amt bleibt", sagte Cavaco Silva am Sonntagabend. Damit wies er die Möglichkeit vorgezogener Neuwahlen, wie sie die Linksopposition fordert, zurück.