Köln (SID) - Dennis Schiergen hat durch einen historischen Sieg die erfolgreiche Jockey-Tradition in seiner Familie fortgeschrieben. Der 18 Jahre alte Sohn des mehrmaligen Championjockeys Peter Schiergen gewann beim mit 175.000 Euro dotierten Großen Preis von Berlin auf der Galopprennbahn in Hoppegarten als erster Amateur ein Gruppe-I-Rennen in Deutschland. Im Sattel der vier Jahre alten und von seinem Vater trainierten Stute Nymphea aus dem Besitz des Freibruger Bankiers Jürgen Imm siegte Schiergen junior vor Temida (Filip Minarik) und Meandre (Mirco Demuro).

Nympheas Stalljockey Andrasch Starke konnte wegen einer Sperre in Berlin nicht in den Sattel steigen. Als Starke-Ersatz zeigte der angehende Sportmanagement-Student Schiergen einen risikoreichen Ritt, denn er nahm auf der 2400-m-Distanz gleich die Spitze und hatte teilweise erheblichen Vorsprung, den er bis ins Ziel nicht mehr abgab. Auf Sieg zahlte Nymphea 42:10.