Barcelona (SID) - Die dreimalige Olympiasiegerin Swetlana Romaschina aus Russland hat ihren zwölften WM-Titel im Synchronschwimmen gewonnen. Die 23-Jährige holte sich bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona einen Tag nach ihrem Solo-Sieg zusammen mit Swetlana Kolisnitschenko auch Gold in der technischen Kür im Duett.

Mit 97,300 Punkten ließ das russische Duo im Palau San Jordi den Chinesinnen Jiang Tingting/Jiang Wenwen (94,700) und den Spanierinnen Ona Carbonell Ballestero/Margalida Crespi Jaume (93,800) keine Chance. Edith Zeppenfeld und Wiebke Jeske hatten als 18. der Qualifikation das Finale der besten 16 verpasst. Die beiden Flensburgerinnen kämpfen am Dienstag in der Freien Kür erneut um die Finalteilnahme.