Berlin (SID) - Basketball-Pokalsieger Alba Berlin und Nationalspieler Heiko Schaffartzik gehen künftig überraschend getrennte Wege. Wie der Hauptstadtklub am Montag mitteilte, wurde der noch bis 2014 laufende Vertrag mit dem 29 Jahre alten Aufbauspieler im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst. Erst in der vergangenen Woche hatte in Yassin Idbihi (Bayern München) ein weiterer Nationalspieler den früheren Serienmeister verlassen.

"Heiko kam bereits im März zu uns und kündigte an, sich verändern zu wollen", sagte Geschäftsführer Marco Baldi: "Wir haben die Diskussion auf nach der Saison vertagt, um uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Nach einigen Gesprächen sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass es das Beste für beide Seiten ist, den Vertrag einvernehmlich aufzulösen."

Schaffartzik spielte seit Januar 2011 in seiner Heimatstadt Berlin, wo er bereits in seiner Jugend für die "Albatrosse" und Kooperationspartner TuS Lichterfelde aktiv war. Er stand für die Berliner in insgesamt 155 Spielen auf dem Parkett und erzielte dabei 1134 Punkte.