Guangzhou (SID) - Badminton-Europameister Marc Zwiebler hat zum Auftakt der Weltmeisterschaften im chinesischen Guangzhou (5. bis 11. August) eine lösbare Aufgabe. Der an Nummer elf gesetzte Bonner trifft in der ersten Runde auf den zweimaligen ukrainischen Meister Walerij Atraschtschenkow. Dieter Domke (Bischmisheim) spielt zu Beginn gegen den Tschechen Jan Fröhlich.

Bei den Damen startet Olga Konon (Bischmisheim) gegen die Schweizerin Sabrina Jaquet. Juliane Schenk, Deutschlands beste Spielerin, hatte sich nach Differenzen mit dem Deutschen Badminton-Verband (DBV) und dem anschließenden Ausschluss aus dem Bundeskader gegen einen WM-Start entschieden.