Berlin (AFP) Auch nach der Festlegung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf eine Beibehaltung des Solidaritätszuschlags geht der Koalitionsstreit in der Sache weiter. Der Soli müsse spätestens 2019 enden, forderte FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle in der "Süddeutschen Zeitung" vom Dienstag. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) erklärte die Einnahmen aus dem Soli dagegen für unverzichtbar.