Göteborg (SID) - Der Einsatz von Torjägerin Celia Okoyino da Mbabi im EM-Halbfinale der deutschen Fußballerinnen am Mittwoch in Göteborg gegen Gastgeber Schweden (20.30 Uhr/ZDF und Eurosport) wird immer unwahrscheinlicher. Die Rekord-Torschützin der Qualifikation, die beim 1:0 (1:0) im Viertelfinale gegen Italien eine Oberschenkel-Zerrung erlitten hatte, trainierte auch am Dienstagvormittag nicht mit der Mannschaft.

"Wir wissen noch nicht, ob sie spielen kann. Am Abend wird sie versuchen, ein paar Steigerungsläufe zu machen", sagte Bundestrainerin Silvia Neid: "Natürlich wäre es sehr schwierig, Celia zu ersetzen."

Zudem wird Ersatzspielerin Isabelle Linden von einem grippalen Infekt geplagt. Die 22-Jährige absolvierte am Dienstagvormittag nur eine Laufeinheit.