Aparecida (AFP) Beim Besuch des brasilianischen Marienheiligtums Aparecida hat Papst Franziskus die Jugend vor der Verführung durch "flüchtige Idole" wie Geld und Macht gewarnt. "Heute fühlen sich alle, auch unsere Jugend, verführt von den Idolen, die sich an die Stelle Gottes setzen und Hoffnung zu geben scheinen: Geld, Erfolg, Macht, Vergnügen", sagte der Papst am Mittwoch in der Basilika von Aparecida. Die evangelikalen Kirchen, die derzeit in Brasilien großen Zulauf haben, versprechen oft, dass der Glaube an Jesus mit Geld und Erfolg vergolten wird.