Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi rechnet vorerst nicht damit, dass sich der schwedische Energiekonzern Vattenfall von seinem Deutschlandgeschäft trennt.

Er halte einen Verkauf für "nicht sehr wahrscheinlich", weil Vattenfall mit seiner Stromerzeugung in Deutschland noch immer Geld verdiene, sagte der Verdi-Experte für Energie in Berlin und Brandenburg, Hartwig Willert, am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

Die Entscheidung vom Dienstag, den Konzern 2014 in die regionalen Einheiten Skandinavien und Kontinentaleuropa aufzuspalten, sei zu begrüßen. Damit biete sich die Chance, in jedem Land eine eigene Strategie zu verfolgen. Der Vorstand wolle den Konzernbetriebsrat am Donnerstag über Details des Umbaus informieren, berichtete Willert. Vattenfall hatte am Dienstag eingeräumt, dass die Aufteilung einen Verkauf des Europageschäfts möglich mache, aber sich nicht zu einer entsprechenden Absicht geäußert.