Neuss (SID) - Drei Tage nach dem Ende der 100. Tour de France hat der deutsche Top-Sprinter André Greipel die Tour de Neuss gewonnen. Der Rostocker vom Team Lotto siegte vor dem Bonner Christian Knees. Der frühere Tour-Teilnehmer Markus Fothen musste in seinem letzten Rennen in seiner Heimatstadt vorzeitig aussteigen. Er wurde auf den 81 Runden à 1 km überrundet und musste das Rennen deshalb laut Reglement beenden. Den Sieg von Greipel, der bei der Tour in diesem Jahr zum fünften Mal eine Etappe gewonnen hatte, verfolgten 10.000 Zuschauer.