Antwerpen (SID) - Die deutschen Hockey-Damen haben ihr zweites Vorbereitungsspiel auf die Europameisterschaft in Belgien (17. bis 24. August) verloren und damit die erste Niederlage unter Bundestrainer Jamilon Mülders kassiert. In Antwerpen unterlag die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) dem EM-Gastgeber trotz ansteigender Leistung mit 1:4 (0:1). Im ersten Test gegen Belgien war Deutschland nach einem durchwachsenen Auftritt immerhin zu einem 1:1 gekommen.

"Bis zehn Minuten nach der Pause hatte ich eigentlich überhaupt nichts zu meckern. Danach haben wir allerdings defensiv schlecht gespielt, und auch in der Offensive hat es an Qualität gefehlt", sagte Mülders.

In Gruppe B trifft Deutschland im ersten EM-Vorrundenspiel am 17. August auf Schottland. Weitere Gegner sind England (18. August) und zum Abschluss der Gruppenphase Spanien (20. August).

Deutschland, EM-Zweiter von 2011, präsentierte sich im Vergleich zum ersten Duell mit den Belgierinnen vor allem in der ersten Halbzeit stark verbessert. Immer wieder scheiterten die DHB-Frauen aber an der gut aufgelegten belgischen Schlussfrau. Nach dem überraschenden Rückstand verlor das deutsche Team seinen Faden, Lena Andersch gelang kurz vor Schluss der einzige Treffer.