Barcelona (SID) - Die dreimalige Olympiasiegerin Swetlana Romaschina aus Russland hat ihren 13. WM-Titel im Synchronschwimmen gewonnen. Die 23-Jährige setzte sich in der einzigen Entscheidung des Tages bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona in der Freien Kür vor der Chinesin Huang Xuechen und der Spanierin Ona Carbonell Ballestero durch. Zuvor hatte Romaschina auch schon in der Technischen Kür und im Duett mit Swetlana Kolisnitschenko (Technische Kür) Gold gewonnen.

Die deutsche Meisterin Kyra Felßner (Bochum) hatte das Finale als Vorkampf-18. verpasst.