Bamako (AFP) Der frühere Regierungschef Ibrahim Boubacar Keïta liegt bei der Präsidentschaftswahl in Mali laut einer inoffiziellen Prognose klar in Führung. Der 68-Jährige könnte bereits in der ersten Wahlrunde eine absolute Mehrheit erreichen, wie Journalisten berichteten, die in den Wahlbüros landesweit die Auszählung der Stimmen beobachteten. Analysten hatten vor der Wahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Keïta und Ex-Finanzminister Soumaïla Cissé erwartet.