Nikosia (AFP) Den Großsparern der Bank of Cyprus wird fast die Hälfte ihres Guthabens genommen, um den Euro-Krisenstaat vor der Pleite zu bewahren. Die im März mit den internationalen Gläubigern vereinbarte Zwangsabgabe werde 47,5 Prozent betragen, teilte Vizeregierungssprecher Victoras Papadopoulos am Montag in Nikosia mit. Diesen "definitiven Prozentsatz" habe die Zentralbank in den Verhandlungen mit den Geldgebern erreicht.