Berlin (AFP) Die Äußerungen von Papst Franziskus zum Umgang mit Homosexuellen stoßen bei christlichen Aktivisten in Deutschland auf positive Resonanz. "Der Papst legt bei einem Thema, das die Kirche seit Jahren sehr bewegt, eine erfrischende Offenheit an den Tag und spricht eine verständliche Sprache", sagte Markus Gutfleisch, Sprecher der Ökumenischen Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK), am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Franziskus mache "deutlich, dass die Kirche Menschen nicht nur verurteilen darf, sondern sie auch begleiten muss".