Karlsruhe (AFP) Mehrere Millionen Gaskunden hoffen seit einem Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom März auf eine kräftige Rückzahlung unzulässiger Gaspreiserhöhungen. Doch dass der Bundesgerichtshof (BGH) Verbrauchern am Mittwoch mit der Umsetzung der Luxemburger Entscheidung zu einem kräftigen Geldregen verhilft, ist noch längst nicht ausgemacht.