Rom (AFP) - (AFP) Am 100. Geburtstag des unter Hausarrest stehenden NS-Kriegsverbrechers Erich Priebke ist es zu Zusammenstößen vor seinem Haus in Rom gekommen. Sieben Neo-Nazis wurden am Montag in der italienischen Hauptstadt festgenommen, als sie den Geburtstag Priebkes feiern wollten. Den Aktivisten der Gruppe Militia werde Teilnahme an einer "nicht genehmigten Demonstration" vorgeworfen, hieß es. Sie hatten unter anderem ein langes Spruchband bei sich, auf dem sie Priebke "weitere einhundert Jahre" wünschten.