Hamburg (AFP) Die geplante Ablösung von Peter Löscher als Siemens-Chef hat nach Informationen von "Spiegel Online" zu einem tiefen Zerwürfnis zwischen Aufsichtsratschef Gerhard Cromme und seinem Stellvertreter, Ex-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, geführt. Dieser habe sich am vergangenen Samstag vehement gegen eine Empfehlung des Aufsichtsratspräsidiums zur Absetzung Löschers gestemmt, berichtete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Montagabend auf seiner Website unter Berufung auf Insider.