Wiesbaden (AFP) Die Zahl der Scheidungen in Deutschland ist im vergangenen Jahr spürbar gesunken. Insgesamt wurden rund 179.100 Ehen geschieden, 4,5 Prozent weniger als im Jahr 2011, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Von den im vergangenen Jahr neu geschlossenen Ehen werden ausgehend von den derzeitigen Scheidungsverhältnissen 37 Prozent und damit mehr als jede dritte im Laufe von 25 Jahren wieder geschieden, errechneten die Statistiker weiter.