Paris (AFP) Nach dem wohl größten Juwelenraub aller Zeiten ist das Sicherheitskonzept des Luxushotels Carlton im südfranzösischen Cannes ins Visier geraten. "Man kann zumindest sagen, dass (das Hotel) etwas unvorsichtig gewesen ist", als es eine Schmuckausstellung von "solch enormen" Wert in seinen Räumen akzeptierte, hieß es am Dienstag bei der Polizei. Das Sicherheitssystem des Hotels sei auch "ein bisschen veraltet". Ein Dieb hatte am Sonntag Schmuck im Wert von rund 103 Millionen Euro aus dem Hotel gestohlen.