Chicago (SID) - Stuart Holden hat den Sieg der amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft beim Gold Cup teuer bezahlt. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler von den Bolton Wanderers aus der zweiten englischen Liga erlitt beim 1:0-Finalsieg der US-Boys gegen Panama am Sonntag in Chicago einen Kreuzbandriss im rechten Knie und muss voraussichtlich ein halbes Jahr pausieren.

"Das ist tragisch. Er erhält von uns jede Unterstützung, die er braucht", sagte US-Coach Jürgen Klinsmann. Holden, der nach zweijähriger Pause erst kürzlich in die amerikanische Nationalmannschaft zurückgekehrt war, hatte sich die Verletzung in der 18. Minute des Endspiels zugezogen.