Islamabad (dpa) - Bei der Erstürmung eines Gefängnisses in Pakistan haben schwer bewaffnete Taliban-Kämpfer nach Angaben der Sicherheitskräfte mehr als 250 Häftlinge befreit. Mindestens zwölf Menschen seien getötet worden, darunter sowohl Polizisten als auch Gefangene, teilten die Behörden mit. Der Vorfall überschattet die heutige Präsidentenwahl in Pakistan. Unter den befreiten Insassen seien mindestens 40 pakistanische Taliban sowie Mitglieder einer sunnitischen Gruppe, die Verbindungen zu Al-Kaida hat.