Köln (SID) - Zweimal Harting und viele junge Talente: Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat sein 55-köpfiges Team für die Weltmeisterschaften in Moskau (10. bis 18. August) am Dienstag deutlich aufgestockt. Unter den nunmehr 67 Athleten und Athletinnen befinden sich viele junge Talente, darunter auch Christoph Harting (Berlin), dessen Bruder Robert als Star des Teams ein Jahr nach dem Olympiasieg auf seinen dritten WM-Titel im Diskuswurf hofft.

Unter den 35 Männern und 32 Frauen befinden sich auch U23-Europameisterin Lena Malkus, U20-Europameisterin Malaika Mihambo (beide Weitsprung), U23-Vizeuropameister Bernhard Seifert (Speerwerfen), U23-Europameisterin Gesa Krause (3000 m Hindernis), die 22-jährige Diana Sujew (1500 m) und der gleichaltrige Diskuswerfer Christoph Harting.

Im Team fehlen nach Verletzungen neben Speerwurf-Titelverteidiger Matthias de Zordo (Magdeburg) auch Stabhochspringerin Martina Strutz (Mittelfußbruch), Diskuswerferin Anna Rüh (Meniskusverletzung) sowie Sprinterin Anna-Lena Freese (muskuläre Verletzung). Bereits klar war, dass Hochsprung-Rekordlerin Ariane Friedrich (LG Frankfurt) nach ihrem Verzicht auf weitere Wettkämpfe nicht dabei sein würde.