Köln (SID) - 2012 wurde Läuferstar Haile Gebrselassie nicht mehr für Olympia nominiert, 2013 gilt bereits sein Nachfolger Kenenisa Bekele als Auslauf-Modell in Äthiopien: Obwohl sich der 31-Jährige beim 10.000-m-Sieg am 31. Mai in Eugene/USA qualifiziert wähnte, fehlt der dreimalige Olympiasieger und 17-malige Weltmeister (inklusive elf Cross-Titel) im Team des Läuferlandes für die WM in Moskau (10. bis 18. August).

Statt Bekele, der 2012 bei Olympia im 10.000-m-Lauf keine Medaille gewonnen hatte, nominierten die Funktionäre neben dem über eine Wildcard qualifizierten Titelverteidiger Ibrahim Jeilan den Weltranglisten-Ersten Dejen Gebremeskel, Abera Kuma und Imane Merga für diese Strecke in Moskau. Alle drei hatten im gleichen Rennen am 27. Juni im schwedischen Sollentuna mit Zeiten unter 27 Minuten die WM-Norm geschafft, Bekele war in Eugene 27:12,08 gelaufen.