Rom (dpa) - Das höchste italienische Berufungsgericht hat seine Anhörungen zum Fall des früheren Regierungschefs Silvio Berlusconi begonnen. Die ursprünglich für heute erwartete Richterentscheidung über eine vierjährige Haftstrafe für Berlusconi wegen Steuerbetrugs werde sich wohl auf Mittwoch oder Donnerstag verzögern. Das teilte Franco Coppi, einer von Berlusconis Verteidigern, in Rom mit. Es wäre das erste rechtskräftige Urteil gegen den italienischen Politiker.