Lissabon (dpa) - Die konservative Regierung des Euro-Krisenlandes Portugal hat eine Woche nach einer wichtigen Kabinettsumbildung die Rückendeckung des Parlaments bekommen. Die Mehrheitskoalition von Ministerpräsident Pedro Passos Coelho gewann am Abend in Lissabon eine Vertrauensabstimmung. Die Abgeordneten der linken Opposition, votierten aber geschlossen gegen die Regierung. Sie fordern das Ende des strikten Sparprogramms und den Rücktritt von Passos.