Genf (AFP) Bei dem Frontalzusammenstoß von zwei Zügen in der Schweiz ist einer der beiden Lokführer getötet worden. Der Mann habe nur noch tot geborgen werden können, teilte die Polizei im Kanton Waadt am frühen Dienstagmorgen mit. Es war bereits befürchtet worden, dass er im schwer beschädigten Führerstand ums Leben kam, weil er zunächst nicht hatte gefunden werden können.