Madrid (AFP) Die Behörden auf Mallorca haben ein Ermittlungsverfahren gegen den mutmaßlichen Verursacher der verheerenden Waldbrände auf der Urlaubsinsel eingeleitet. Ihm werde "grobe Fahrlässigkeit" vorgeworfen, verlautete nach einer Anhörung am Dienstag aus Justizkreisen in Palma. Der zuständige Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft auf eine Festnahme aber nicht und entließ den Mann unter Auflagen in die Freiheit, wie es weiter hieß.