Köln (SID) - Bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona wird sich die Mainzer Klippenspringerin Anna Bader ab 18.00 Uhr aus über 20 Metern in die Tiefe stürzen. Die spektakuläre Sportart ist erstmals im WM-Programm dabei und die 29-jährige Bader als Serien-Europameisterin die Topfavoritin. Im Becken stehen fünf Finals auf dem Programm.

Im österreichischen Klagenfurt beginnt die Beachvolleyball-EM. Die Top-Duos Katrin Holtwick und Ilka Semmler sowie Jonathan Erdmann und Kay Matysik haben dabei aus deutscher Sicht die besten Aussichten auf einen Platz auf dem Siegerpodest. Bei den Frauen werden insgesamt fünf deutsche Paarungen aufschlagen, bei den Männern sind vier deutsche Teams vertreten