Barcelona (SID) - Rekord-Olympiasieger Michael Phelps hat den Gerüchten um sein mögliches Comeback neue Nahrung gegeben. Der 28 Jahre alte Amerikaner schloss beim Besuch der Schwimm-WM in Barcelona eine Rückkehr zu den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro zumindest nicht aus. "Ich weiß nicht, was in der Zukunft passiert. Ich weiß ja nicht einmal, was morgen passiert", sagte Phelps bei einem Sponsorentermin.

Auf die Frage eines Journalisten, ob sich der 18-malige Olympiasieger auf ein Ja oder Nein festlegen könne, antwortete Phelps ausweichend: "Ich weiß es nicht. Wir sind im Jahr 2013. Derzeit ist nichts geplant."

Zuletzt hatte ausgerechnet Phelps' Dauerrivale Ryan Lochte die Spekulationen angeheizt. "Ich habe das Gefühl, dass er zurückkommt", sagte der zwölfmalige Weltmeister aus den USA. Auch Phelps' Agent Peter Carlisle ließ eine Hintertür offen. Es gebe zwar aktuell keine Pläne für ein Comeback, aber: "Ich vermute, wenn er richtig ins Training einsteigt, ist alles möglich. Aber es ist noch viel zu früh."

In Barcelona genießt Phelps das Leben als WM-Tourist. Auf der Tribüne saß er mit einem Spezialschuh, weil er sich bei seiner neuen Leidenschaft, dem Golfen, eine Fußverletzung zugezogen hatte.