Doha (AFP) Nach monatelangem Tauziehen will die syrische Opposition in der zweiten Augusthälfte eine Übergangsregierung bilden. Als Ministerpräsident kämen "mehrere Kandidaten" infrage, von denen einer im Konsens berufen oder gewählt werde, sagte der Präsident der Syrischen Nationalen Koalition, Ahmed Dscharba, am Dienstag in Doha. Seit dem Beginn des Bürgerkriegs vor zwei Jahren versuchen die Gegner von Machthaber Baschar al-Assad vergeblich, eine gemeinsame politische Front zu bilden. Der letzte Versuch zur Bildung einer Übergangsregierung war erst kürzlich nach viermonatigen Verhandlungen gescheitert.