Berlin (dpa) - Das Scheitern des Drohnen-Projekts "Euro Hawk" hat nach Einschätzung von Bundeswehr-Generalinspekteur Volker Wieker deutliche Auswirkungen auf die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr. Die weiter bestehende Fähigkeitslücke bei der Aufklärung aus der Luft "berührt nachhaltig unsere Bündnisfähigkeit und meine Verantwortung für den Schutz der eingesetzten Soldaten". Das sagte er im Drohnen-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Es müsse nun "so schnell wie möglich" ein Ersatz gefunden werden.