Fischbeck (dpa) - Die Deutsche Bahn will bis Ende September ein Reparaturkonzept für die vom Juni-Hochwasser beschädigte ICE-Trasse in Sachsen-Anhalt vorlegen. Erst dann lasse sich prognostizieren, wann die ICE-Verbindung von Hannover nach Berlin wieder in Betrieb genommen werden könne. Das sagte der Infrastruktur-Vorstand der Bahn, Volker Kefer, bei einem Besuch von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer in der vom Hochwasser besonders betroffenen Region um Fischbeck. Die ICEs werden derzeit umgeleitet, was zu deutlich längeren Fahrzeiten führt.