Offenbach (dpa) - Die letzte Hitzewelle hat den Juli 2013 in die Top Ten der heißesten Juli-Monate in Deutschland katapultiert. Der Monat geht als sechstheißester Juli seit 1881 in die Meteorologiegeschichte ein. Die Durchschnittstemperatur habe 2,6 Grad über dem langjährigen Mittel der Jahre 1961 bis 1990 gelegen, berichtete der Deutsche Wetterdienst. Auf Platz eins liegt der Juli 2006, als die Durchschnittstemperatur 5,2 Grad über dem Normalwert lag.  Trotz der heftigen Gewittergüsse war es unter dem Strich zu trocken.