Sydney (AFP) Ein australischer Pfleger ist wegen elffachen Mordes an ihm anvertrauten Heimbewohnern durch Brandstiftung zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Richterin Megan Latham begründete das Strafmaß für den 37-Jährigen am Donnerstag mit der "Abscheulichkeit" und der "Grausamkeit" seines Verbrechens. "Die Schmerzen und die Angst der Opfer müssen schrecklich gewesen sein", sagte sie. Die vorwiegend älteren Heimbewohner hätten sich ohne Hilfe nicht retten können.