Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag nach guten Vorgaben aus Asien und positiv aufgenommenen Aussagen der US-Notenbank Fed zugelegt.

Der Dax stieg im frühen Handel um 0,77 Prozent auf 8339 Punkte. Für den MDax ging es um 1,04 Prozent auf 14 501 Punkte nach oben, und der TecDax rückte um 0,55 Prozent auf 1002 Punkte vor. Auch die europäischen Börsen starteten freundlich: Der Leitindex EuroStoxx 50 stand 0,58 Prozent höher bei 2784 Punkten.

Die Fed setzt ihre milliardenschweren Anleihekäufe zunächst unvermindert fort, bis sich die Lage am Arbeitsmarkt substanziell verbessert hat. Das Hauptaugenmerk richtet sich Donnerstag aber auf die Europäische Zentralbank und ihre Leitzinsentscheidung mit anschließender Pressekonferenz.

Die Aktien von Siemens verteuerten sich nach einem positiven Analystenkommentar als einer der besten Werte im deutschen Leitindex um 1,77 Prozent. BMW-Titel gaben nach Zahlen um 2,09 Prozent nach. Die Absatzflaute in Europa belastete den Autobauer auch im zweiten Quartal. Schwächer waren nur die Anteilsscheine des Dünger- und Salzproduzenten K+S. Sie setzten ihre Talfahrt der vergangenen Tage mit minus 5,24 Prozent fort.